Nebuchadnezzar II 002

Obverse
Column i
i 1i 1

dAG-ku-dúr-ri-ú-ṣu-úr

(i 1) Nebukadnezar (II.), der König von Babylon, der aufmerksame Fürst, der Liebling des Gottes Marduk, der erhabene Stadtfürst, der von dem Gott Nabû Geliebte, der (alles) gut bedenkt und Weisheit erwirbt, der beständig die Wege ihrer Göttlichkeit sucht (und) ehrfürchtig ist gegenüber ihrer Herrschaft, der unermüdliche Verwalter, der täglich um die Versorgung von Esagil und Ezida bestrebt ist und beständig Gutes für Babylon und Borsippa sucht, der Weise (und) Fromme, der Versorger von Esagil und Ezida, der erstrangige Erbe des Nabopolassar, des Königs von Babylon, bin ich.

i 22

LUGAL .DINGIR.RA.KI

i 33

ru-ba-a na-a-dam

i 44

mi-gi-ir dAMAR.UTU

i 55

ÉNSI ṣi-i-ri

i 66

na-ra-am dna-bi-um

i 77

mu--ta-lam a-ḫi-iz -me-

i 88

ša a-lak-ti i-lu-ti-šu-nu

i 99

-te---ù

i 1010

-it-lu-ḫu -e-lu-ut-su-un

i 1111

GÌR.NÍTA la a-ne-ḫa

i 1212

ša a-na zi-in-na-a-ti

i 1313

é-sag-íl ù é-zi-da

i 1414

u₄-mi-ša-am ti-iṣ-mu-ru-ma

i 1515

da-am--a-ti .DINGIR.RA.KI

i 1616

ù bar--pa.KI

i 1717

-te---ú ka-a-a-nam

i 1818

e-em- mu-ut--en-nu-ú

i 1919

za-nin é-sag-íl ù é-zi-da

i 2020

IBILA a-ša-re-du

i 2121

ša dAG-IBILA-ú-ṣu-úr

i 2222

LUGAL .DINGIR.RA.KI a-na-ku

i 2323

-tu ib-na-an-ni EN DINGIR -ú-a

(i 23) Sobald er mich geschaffen hat, der Herr (und) Gott, der mich erschaffen hat, schuf der Gott Marduk meine Gestalt in (meiner) Mutter, (und) als ich geboren wurde, war ich (vollkommen) geformt. Unablässig suche ich die Heiligtümer der Götter auf (und) folge beständig den Pfaden der Götter.

i 2424

dAMAR.UTU ib-ši-mu

i 2525

na-ab-ni-ti i-na um-mu

i 2626

e-nu-ma al-da-ku

i 2727

ab-ba-nu-ú a-na-ku

i 2828

-ra-a-ti DINGIR -te--e

i 2929

a-la-ak-ti DINGIR er₄-te--ed-di

i 3030

ša dAMAR.UTU EN GAL DINGIR ba-ni-ia

(i 30) Die kunstvollen Taten des Gottes Marduk, des großen Herrn, des Gottes, der mich erschaffen hat, preise ich unablässig laut. Verlässlich verkünde ich beständig die Wege der erhabenen Göttlichkeit des Gottes Nabû, seines wahren Erbsohnes, der mein Königtum liebt. Mit meinem treuen Herzen liebe ich die Verehrung ihrer Göttlichkeit (und) bin ihrer Herrschaft ergeben.

i 3131

e-ep-še-tu-šu na-ak-la-a-ti

i 3232

e-li- at-ta-na-a-du

i 3333

ša dAG a--il-šu ki-i-nim

i 3434

na-ra-am šar-ru-ti-ia

i 3535

a-lak-ti i-lu-ti-šu ṣir-ti

i 3636

ki-ni- -te--e-du

i 3737

i-na gi-mir ŠÀ-ia ki-i-nim

i 3838

a-ra-mu pu-luḫ-ti i-lu-ti-šu-nu

i 3939

pi-it-lu-ḫa-ak be-lu-ut-su-un

i 4040

ì-nu-um dAMAR.UTU EN GAL

(i 40) Als der Gott Marduk, der große Herr, mich zu meinem Königtum erhob und mich mit der Herrschaft über alle Menschen betraute, ließ der Gott Nabû, der für die Gesamtheit von Himmel und Erde sorgt, meine Hände ein gerechtes Zepter ergreifen, um die Menschen recht zu leiten. Ich aber betete zu ihnen (Marduk und Nabû), suchte beständig ihre Göttlichkeit. Bei der Erwähnung ihrer bedeutsamen Namen bin ich voller Ehrfurcht für Gott und Göttin.

i 4141

re-e-ši šar-ru-ti-ia ul-lu-ma

i 4242

be-lu-ti KIŠ ni-ši i--pa-an-nim

i 4343

dAG pa--id KIŠ AN-e ù KI

i 4444

a-na šu-te-šu-úr ni-ši

i 4545

GIŠ.NÍG.GIDRU i-ša-ar-ti

i 4646

ú-ša-at-mi-iḫ -tu-ú-a

i 4747

ia-ti ša-a-šu-nu ba-la-ak

i 4848

-te---a i-lu-ut-su-un

i 4949

a-na zi-ki-ir šu-mi-šu-nu DUGUD

i 5050

pi-it-lu-ḫa-ak DINGIR ù diš₈-tár

i 5151

a-na dAMAR.UTU EN-ia ut--en

(i 51) Ich betete zu dem Gott Marduk, meinen Herrn, beschwor ihn mit Gebeten und sagte ihm, was mein Herz so sehr begehrte: Ohne dich, O Herr, was wäre erschaffen? Für den König, den du liebst und dessen Namen du nennst, der dir wohlgefällig ist, lässt du seinen Namen erfolgreich sein (und) weist ihn auf den rechten Pfad. Ich bin der Fürst, der dir gehorsam ist, das Geschöpf deiner Hände! Du hast mich erschaffen und mir das Königtum über alle Menschen anvertraut. Entsprechend deinem Wohlwollen, O Herr, welches ihrer aller Versorgung sicherstellt, lass deine erhabene Herrschaft barmherzig sein und lass Ehrfurcht vor deiner Göttlichkeit in meinem Herzen vorhanden sein. Gewähre mir was dir wohlgefällig ist und lass mich bei guter Gesundheit sein.“

i 5252

su-pe-e-šu aṣ-ba-at-ma

i 5353

a-ma-at ŠÀ -te--ù

i 5454

ša-a-šu aq-bi-

i 5555

ul-la-nu-ku EN mi-na-a ba-ši-ma

i 5656

a-na LUGAL ša ta-ra-am-mu-ma

i 5757

ta-na-am-bu-ù zi-ki-ir-šu

i 5858

ša e-li-ka ṭa-a-bu

i 5959

tu--te--še-er šu-um-šu

i 6060

ḫa-ra-na i-šar- ta-pa-qid-su

i 6161

a-na-ku ru-bu-ù ma-gi-ra-ka

i 6262

bi-nu-ti -ti-ka

i 6363

at-ta ta-ba-na-an-ni-ma

i 6464

šar-ru-ti ki--ša-at ni-ši

i 6565

ta--pa-an-ni

i 6666

ki-ma du-um--ka be-lu

i 6767

ša tu--te-ep--ru

i 6868

gi-mi-ir-šu-un

i 6969

be-lu-ut-ka ṣir-ti šu-ri--im-am-ma

i 7070

pu-lu-uḫ-ti i-lu-ti-ka

i 7171

šu-ub-ša-a i-na ŠÀ-ia

i 7272

šu-ur-kam-ma ša UGU-ka ṭa-a-bu

Column ii
ii 1ii 1

ša ba-la-ṭi-ia lu te-ep-pe-

ii 22

šu-ú a-ša-re-du ka-ab-tu

(ii 2) Er (aber), der Herausragende, der Bedeutende, der Weise der Götter, der Fürst Marduk, erhörte mein Gebet und akzeptierte mein Flehen. Er machte seine erhabene Herrschaft angenehm für mich und ließ Ehrfurcht vor seiner Göttlichkeit in meinem Herzen vorhanden sein. Er forderte mich auf, seine (Wagen-)Stange zu ziehen. Ich verehrte seine Herrschaft.

ii 33

IGI.GÁL DINGIR.DINGIR NUN dAMAR.UTU

ii 44

un--en-ni-ia -me-e-ma

ii 55

im-ḫu-ru su-pu-ú-a

ii 66

-ṭi-ba-am-ma be-lu-ut-su ṣir-ti

ii 77

pu-lu-úḫ-ti i-lu-ti-šu

ii 88

ú-ša-áš-ki-in i-na ŠÀ-ia

ii 99

a-na ša-da-da -er-de-e-šu

ii 1010

ú-ša-ad-ka-an-ni lìb-ba

ii 1111

pi-it-lu-ḫa-ak be-lu-ut-su

ii 1212

i-na tu-ku-ul-ti-šu ṣir-ti

(ii 12) ) Durch seine erhabene Unterstützung zog ich wiederholt in ferne Länder, (durch) entfernte Berge, vom Oberen Meer zum Unteren Meer, auf schwierigen Wegen, deren Pfade blockiert, deren Zugang unmöglich war, wo man den Fuß nicht hinsetzen konnte, auf Wegen (voller) Härte, Pfaden (voller) Durst. Die Ungehorsamen tötete ich, fesselte die Feinde, sorgte für Ordnung im Land und ließ die Menschen gedeihen. Die Bösen und Kriminellen unter den Menschen trieb ich davon.

ii 1313

MA.DA.MA.DA ru--a-ti

ii 1414

ša-di-im -su-ú-ti

ii 1515

-tu ti-a-am-ti e-li-ti

ii 1616

a-di ti-a-am-ti ša-ap-li-ti

ii 1717

úr-ḫu-um áš-ṭu-tim

ii 1818

pa-da-nim pe-ḫu-ti

ii 1919

a-ša-ar kib-si šu-up-ru-su

ii 2020

še-e-pi la i-ba--šu-ú

ii 2121

ḫa-ra-nam na-am-ra-ṣa

ii 2222

ú-ru-úḫ ṣú-ma-mi

ii 2323

e-er-te-ed-de-e-ma

ii 2424

la ma-gi-ri a-na-ar

ii 2525

ak-mi za-ʾi-i-ri

ii 2626

MA.DA -te-ši-ir-ma

ii 2727

ni-šim -ta-am-mi-iḫ

ii 2828

ra-ag-ga ù ṣe-e-num

ii 2929

i-na ni-ši ú-še-es-si

ii 3030

.BABBAR .GI ni-si-iq NA₄ šu--ru-ti

(ii 30) Silber, Gold, Edelstein(e), Kupfer, musukkannu-Holz, Zeder, alles was kostbar ist, rot leuchtende Fülle, Produkte der Berge, Ertrag der Meere, schweren Tribut, umfangreiche Geschenke brachte ich in meine Stadt Babylon vor ihn (Marduk), und in Esagil, dem Palast seiner (Marduks) Herrschaft, sorgte ich beständig für (seine) Ausstattung.

ii 3131

e-ra-a GIŠ.MES..KAN.NA GIŠ.EREN

ii 3232

mi-im-ma šu-um-šu šu--ru

ii 3333

ḪÉ.GÁL ru--ša-a

ii 3434

bi-ši-ti ša-di-im

ii 3535

ḫi-iṣ-bi ta-ma-a-tim

ii 3636

ip-ti ka-bi-it-ti

ii 3737

i-gi-sa-a šu-um-mu-ḫu

ii 3838

a-na URU-ia .DINGIR.RA.KI

ii 3939

a-na maḫ-ri-šu ú-še-ri-im-ma

ii 4040

i-na é-sag-íl

ii 4141

É.GAL be-lu-ti-šu

ii 4242

-tak-kan zi-in-na-a-ti

ii 4343

é-umuš-a pa-pa-ḫa

(ii 43) Eumuša, die Cella des Enlil der Götter, des Gottes Marduk, ließ ich leuchten wie die Sonne. Ich überzog das Fundament des Raumes mit Rotgold als wäre es šallaru-Verputz (und) mit Lapislazuli und Alabaster als wären es Gips und Bitumen.

ii 4444

dEN.LÍL DINGIR.DINGIR dAMAR.UTU

ii 4545

ú-ša-an-bi-iṭ ša--ša-ni-

ii 4646

ša-al-la-ru--šu

ii 4747

ḫu-ra-ṣu ru--ša-a

ii 4848

ki-ma IM.BABBAR ù ESIR

ii 4949

NA₄.ZA.GÌN ù NA₄.GIŠ.NU₁₁.GAL

ii 5050

SUḪUŠ É ú-ša-al-bi-

ii 5151

-ḫi-li- ku-uz-bu

(ii 51) Kaḫilisu, das Tor des erotischen Charms, und das Tor von Ezida (innerhalb von) Esagil ließ ich anfertigen (wie) den ehrfurchtgebietende Glanz der Sonne.

ii 5252

ù é-zi-da é-sag-íl

ii 5353

ú-še-piš nam-ri-ri dUTU-ši

ii 5454

du₆--ki-nam-tar-tar-e-

(ii 54) Dukukinamtartarede von Ubšukkinna, das Podium des Schicksals, auf dem beim Neujahrsfest, zu Beginn des Jahres, (am) achten Tag (und am) elften Tag der Gott Lugaldimmerankia, der Herr (und) Gott, seinen Wohnsitz nimmt, wo die Götter des Himmels und der Erde ihm ehrfurchtsvoll aufwarten, niederknien (und) vor ihm stehen, (und) wo sie (mir) ein Schicksal langer Tage, ein Schicksal (des Schutzes) meines Lebens bestimmen, dieses Podium, das Podium des Königtums, Podium der Enlilwürde des Weisen der Götter, des Fürsten Marduk, dessen Form ein früherer König in Silber gegossen hatte, habe ich mit leuchtendem Gold (und) Ornamenten von strahlendem Glanz überzogen.

ii 5555

ša ub-šu-ukkin-na BÁRA ši-ma-a-ti

ii 5656

ša i-na zag-mu-ku re- ša-at-ti

ii 5757

UD.8.KAM UD.11.KAM

ii 5858

dlugal-dìm-me-er-an-ki-a EN DINGIR

ii 5959

i-ra-am-mu-ú -re-eb-šu

ii 6060

DINGIR.DINGIR šu-ut AN KI

ii 6161

pa-al-ḫi- ú-ta-aq--šu

ii 6262

ka-am-su iz-za-zu maḫ-ru--šu

ii 6363

ši-ma-at u₄-um da--ú-tim

ii 6464

ši-ma-at ba-la-ṭi-ia

ii 6565

i-ši-im-mu i-na -er-bi

Column iii
iii 1iii 1

BÁRA šu-ú BÁRA šar-ru-ti

iii 22

BÁRA dEN.LÍL-ú-ti

iii 33

ša IGI.GÁL DINGIR.DINGIR NUN dAMAR.UTU

iii 44

ša LUGAL ma-aḫ-ri

iii 55

i-na .BABBAR ip-ti- -ti-iq-šu

iii 66

.GI nam-ri ti-iq-ni₇ me-lam-mi

iii 77

ú-ša-al-bi--šu

iii 88

ú-nu-ti É é-sag-íl

(iii 8) Die Geräte des Tempels von Esagil schmückte ich mit Rotgold (und die Barke) Maumuša (ließ ich mit) ṣāriru-Gold und Steinen (leuchten) wie die Sterne des Himmels. Die Heiligtümer von Babylon ließ ich (wieder)errichten und versorgte (sie).

iii 99

.GI ru--ša-a

iii 1010

GIŠ.-umuš-a ṣa-ri-ri ù NA₄

iii 1111

ú-za-ʾi-in

iii 1212

ka-ak-ka-bi- ša-ma-mi

iii 1313

e--re-e-ti .DINGIR.RA.KI

iii 1414

ú-še-piš az-nu-un

iii 1515

ša é-temen-an-ki

(iii 15) Die Aufbauten von Etemenanki erhöhte ich mit leuchtend blauen, gebrannten Ziegeln.

iii 1616

i-na a-gur-ri NA₄.ZA.GÌN el-le-ti

iii 1717

ú-ul-la-a re-e-ša-a-ša

iii 1818

a-na e--šu é-sag-íl

(iii 18) Mein Herz drängte mich, Esagila (neu) zu erbauen (und) meine Aufmerksamkeit war unablässig (darauf) gerichtet. Beständig suchte ich meine besten Zedern, die ich aus dem Libanon, dem heiligen Wald, gebracht hatte, als Dach für Eumuša, die Cella seiner (Marduks) Enlilwürde, aus und meine Gedanken kreisten (darum). Die starken Zedern(balken) für das Dach von Eumuša überzog ich mit leuchtendem Gold, die šīpu unter dem Zederndach schmückte ich mit Gold und erlesenen Steinen. Für den (Neu-)Bau von Esagila betete ich den ganzen Tag zum König der Götter, dem Herrn der Herren (dem Gott Marduk).

iii 1919

na-ša-an-ni li-ib-bi

iii 2020

--da-a -tu--ak

iii 2121

re-e-ša-a-ti GIŠ.EREN-ia

iii 2222

ša -tu KUR.la-ab-na-nim

iii 2323

GIŠ.TIR el-le-tim ub-lam

iii 2424

a-na ṣú-lu-lu é-umuš-a

iii 2525

pa-pa-ḫa dEN.LÍL-ú-ti-šu

iii 2626

-te--e-ma i-ta-am ŠÀ

iii 2727

GIŠ.EREN.GIŠ.EREN da-nu₄-tim

iii 2828

a-na ṣú-lu-lu é-umuš-a

iii 2929

.GI nam-ri ú-ša-al-biš

iii 3030

ši-i- šap-la-nu GIŠ.EREN ṣú-lu-lu

iii 3131

.GI ù ni--iq NA₄

iii 3232

ú-za-ʾi-in

iii 3333

a-na e-pe-šu é-sag-íl

iii 3434

ud-da-kam ú-sa-al-la-a

iii 3535

LUGAL DINGIR.DINGIR EN EN.EN

iii 3636

bar--pa.KI URU na-ar-mi-šu

(iii 36) Borsippa, seine geliebte Stadt, schmückte ich aus und ließ Ezida, das wahre Haus in seinem Inneren (neu) errichten. Mit Silber, Gold, erlesenen Steinen, Kupfer, musukkannu-Holz (und) Zeder vollendete ich seinen Bau. Das Zederndach der Cellae des Gottes Nabû ließ ich mit Gold überziehen, das Zederndach von Kaumuša ließ ich mit hellem Silber verkleiden.

iii 3737

ú-us-si-im-ma

iii 3838

é-zi-da É ki-i-nim

iii 3939

i-na -er-bi-šu ú-še-piš

iii 4040

i-na .BABBAR .GI ni--iq-ti NA₄

iii 4141

e-ra-a GIŠ.MES..KAN.NA GIŠ.EREN

iii 4242

ú-ša-ak-li-il ši--ir-šu

iii 4343

GIŠ.EREN ṣú-lu-lu

iii 4444

pa-pa-ḫa-a-ti dAG

iii 4545

.GI ú-ša-al-bi-

iii 4646

GIŠ.EREN ṣú-lu-lu -umuš-a

iii 4747

ú-ša-al-bi- .BABBAR nam-ri

iii 4848

ri-i-mu GIŠ.IG.MEŠ pa-pa-ḫa

(iii 48) Die Wildstiere an den Türen des Tores der Cella, die Torpfosten, Schloss, Querholz, Türsturz (und) giškanakku schmückte ich mit ṣāriru-Gold und die dalbānu des Zederndaches mit Silber. Mit gebrannten Ziegeln, (die mit) ešmarû-Metall (überzogen waren,) ließ ich den Zugangsweg zu Cella und den Zugang zum Tempel strahlen, die Thronplattform und die Podien in seinem Inneren verzierte ich mit gegossenem Silber (und) die Wildstiere an den Türen der Tore mit leuchtendem zaḫalû-Metall.

iii 4949

si-ip-pe ši-ga-ri GIŠ.DAL GAN.DU₇

iii 5050

giš--na-ku ṣa-ri-ri-um-ma

iii 5151

GIŠ.EREN ṣú-lu-lu

iii 5252

da-la-ba-na-a-ti-šu

iii 5353

.BABBAR ú-za-ʾi-in

iii 5454

ta-al-la-ak-ti pa-pa-ḫa

iii 5555

ù ma-la-ak É

iii 5656

a-gu-úr -ma-re-e

iii 5757

du-ú BÁRA.BÁRA -er-bi-šu

iii 5858

pi-ti-iq ka-as-pa

iii 5959

AM.MEŠ GIŠ.IG.MEŠ .MEŠ

iii 6060

i-na za-ḫa-le-e

iii 6161

nam-ri- ú-ba-an-nim

iii 6262

É as-míš ú-dam-mi-iq-ma

(iii 62) Den Tempel (Ezida) verschönerte ich in angemessener Weise und füllte ihn zur Bewunderung (durch die Menschen) mit Fülle. Die Heiligtümer von Borsippa ließ ich (wieder)errichten (und) versorgte sie.

iii 6363

a-na ta-ab-ra-a-ti

iii 6464

lu-le-e -ma-al-lam

iii 6565

-re-e-ti bar--pa.KI

iii 6666

ú-še-- az-nu-un

iii 6767

ša é-ur₄-me-imin-an-ki

(iii 67) Die Aufbauten von Eurmeiminanki erhöhte ich mit leuchtend lapislazuliblauen, gebrannten Ziegeln.

iii 6868

(blank)

iii 6969

i-na a-gur-ri NA₄.ZA.GÌN el-le-ti

iii 7070

ú-ul-la-a re-e-ša-a-ša

iii 7171

GIŠ.-íd-ḫé-du₇

(iii 71) An Maideḫedu, dem Gefährt seines Fürstentums, der Prozessionsbarke des Neujahrsfestes, des Festes von Šuanna (Babylon), habe ich die karû-Plattformen (und) die zāratu-Struktur(en) in seinem Inneren mit einem Überzug aus Gold und Stein(en) verkleidete.

iii 7272

ru-ku-bu ru-bu-ti-šu

Column iv
iv 1iv 1

GIŠ. ma-áš-da-ḫa zag-mu-ku

iv 22

i-si-in-ni₇ šu-an-na.KI

iv 33

GIŠ.ka-re-e-šu

iv 44

za-ra-ti -er-bi-šu

iv 55

ú-ša-al-bi-šu

iv 66

ti-i-ri ša-áš-ši ù NA₄

iv 77

é-sískur a-ki-ti ṣi-ir-ti

(iv 7) Das Esiskur, das erhabene akītu-Haus des Enlil der Götter, des Gottes Marduk, ein Bau(, errichtet) zum Jubel und Frohlocken der Igīgū- und Anunnakū-Götter, habe ich im Außenbezirk von Babylon mit Bitumen und gebannten Ziegeln wie einen Berg fest installiert.

iv 88

ša dEN.LÍL DINGIR.DINGIR dAMAR.UTU

iv 99

ši-kin ḫi-da-a-ti ù ri-ša-a-ti

iv 1010

ša i-gi₄-gi₄ ù da-nun-na-ki

iv 1111

i-na ka-ma-a-ti .DINGIR.RA.KI

iv 1212

i-na ku-up-ri ù a-gu-úr-ri

iv 1313

ša-da-ni- e-er-te

iv 1414

é-maḫ É dnin-ḫur-sag-

(iv 14) Das Emaḫ, den Tempel der Göttin Ninḫursag, (das sich) in Babylon (befindet), habe ich für die Göttin Ninmaḫ, die Mutter, die mich erschaffen hat, in Babylon erbaut.

iv 1515

lib-ba .DINGIR.RA.KI

iv 1616

a-na dnin-maḫ AMA ba-ni-ti-ia

iv 1717

i-na .DINGIR.RA.KI e--

iv 1818

a-na dAG SUKKAL ṣi-i-ri

(iv 18) Für den Gott Nabû, den erhabenen Wesir, der mir ein gerechtes Zepter gab, um für alle Wohnstätten zu sorgen, habe ich Eniggidrukalamasumu, seinen Tempel in Babylon mit Bitumen und gebrannten Ziegeln gemauert.

iv 1919

ša i-din-nam GIŠ.NÍG.GIDRU i-šar-ti

iv 2020

a-na pa--da₄ ka-al da-ad-mi

iv 2121

é-níg-gidru-kalam-ma-sum-ma É-su

iv 2222

i-na .DINGIR.RA.KI

iv 2323

i-na ku-up-ri ù a-gur-ri

iv 2424

e-ep-ti-iq pi-ti-iq-šu

iv 2525

a-na dEN.ZU mu-da-am-mi-iq

(iv 25) Für den Gott Sîn, der meine Omen günstig sein lässt, habe ich Ekišnugal (Egišnugal), seinen Tempel, in Babylon gebaut.

iv 2626

i-da-ti-ia

iv 2727

é-giš-nu₁₁-gal É-su

iv 2828

i-na ba-bi-ìl.KI e--

iv 2929

a-na dUTU da-a-a-nim ṣi-i-ri

(iv 29) Für den Gott Šamaš, den erhabenen Richter, der ein gutes Omen in meine Opferschau legt, habe ich Edikukalama, seinen Tempel, aus Bitumen und gebrannten Ziegeln hoch errichtet.

iv 3030

ša-kin UZU SIG₅ i-na te-er-ti-ia

iv 3131

é-di-ku₅-kalam-ma É-su

iv 3232

i-na .DINGIR.DINGIR.KI

iv 3333

i-na ku-up-ri ù a-gur-ri

iv 3434

ša-- e--

iv 3535

a-na dIŠKUR mu-ša-áš-ki-in ḪÉ.GÁL

(iv 35) Für den Gott Adad, der Überfluss in meinem Land bereitstellt, habe ich Enamḫe, seinen Tempel, in Babylon erbaut.

iv 3636

i-na MA.DA-ia é-nam-ḫé É-su

iv 3737

i-na .DINGIR.RA.KI ab-nim

iv 3838

a-na dgu-la e-ṭi-ra-at

(iv 38) Für die Göttin Gula, die Retterin und Bewahrerin meines Lebens, habe ich Esabad (und) Eḫursagsikila, ihre Tempel, in Babylon mit Bitumen und gebrannten Ziegeln geziemend gebaut.

iv 3939

ga-mi-la-at na---ti-ia

iv 4040

é-sa-bad é-ḫur-sag-sikil-la

iv 4141

É.É-ša i-na .DINGIR.RA.KI

iv 4242

i-na ku-up-ri ù a-gur-ri

iv 4343

as-mi- ab-nim

iv 4444

a-na dNIN-é-an-na

(iv 44) Für die Göttin Nineanna, die Herrin, die mich liebt, habe ich Ekitušgarza, ihren Tempel, in der äußeren Ecke der Stadtmauer von Babylon hoch errichtet.

iv 4545

be-el-ti ra--im-ti-ia

iv 4646

é-ki-tuš-garza É-sa

iv 4747

i-na tu-ub--<at> BÀD .DINGIR.KI

iv 4848

ša-- e-pu-

iv 4949

a-na dDUMU-É mu-šab-bi-ir

(iv 49) Für den Gott Mār-bīti, der die Waffe(n) meiner Feinde zerbricht, habe ich seinen Tempel in Borsippa erbaut.

iv 5050

ka-ak-ku na-ki-ri-ia

iv 5151

É-su in bar--pa.KI e--

iv 5252

a-na dgu-la be-el-ti

(iv 52) Für die Göttin Gula, die Herrin, die meinen Leib gesund erhält, habe ich Egula, Etila (und) Ezibatila, ihre drei Heiligtümer, in Borsippa gebaut.

iv 5353

mu-ṭi-ba-at ši-ri-ia

iv 5454

é-gu-la é-ti-la é-zi-ba-ti-la

iv 5555

3 e--re-e-ti-ša

iv 5656

i-na bar--pa.KI e--

iv 5757

a-na dIŠKUR mu-ša-az-ni-in

(iv 57) Für den Gott Adad, der Regen im Überfluss auf mein Land fallen lässt, habe ich seinen Tempel in Borsippa geziemend gebaut.

iv 5858

zu-un-ni₇ nu-uḫ-šu i-na KUR-ia

iv 5959

É-su i-na bar--pa.KI

iv 6060

as-mi- ab-nim

iv 6161

a-na dEN.ZU na-áš ṣa-ad-du

(iv 61) Für den Gott Sîn, der gute Vorzeichen für mich trägt, habe ich Edimana, seinen Tempel, innerhalb der Umfassungsmauer von Ezida prachtvoll erbaut.

iv 6262

da-mi-iq-ti-ia

iv 6363

é-dim-an-na É-su

iv 6464

i-na i-gar li-mi-ti é-zi-da

iv 6565

na-am-ri- e-pu-

iv 6666

im-gur-dEN.LÍL

(iv 66) (Was) Imgur-Enlil und Nēmetti-Enlil, die großen Mauern von Babylon (betrifft), die Nabopolassar, der König von Babylon, der Vater, der mich geschaffen hat, erbaute, doch deren Werk er nicht vollendet hat: Er grub ihren Wassergraben, errichtete zwei starke Kaimauern aus Bitumen und gebrannten Ziegeln als sein Ufer, erbaute die Kaimauer des Araḫtu(-Kanals), konstruierte (eine) Anlegestelle(n) aus gebrannten Ziegeln auf der anderen Seite des Euphrat, doch vollendete den Rest nicht.

iv 6767

ù --et-ti-dEN.LÍL

iv 6868

BÀD GAL.GAL ša .DINGIR.RA.KI

iv 6969

(blank line)

iv 7070

ša dAG-IBILA-ú-ṣu-úr

iv 7171

LUGAL TIN.TIR.KI a-bi ba-nu-ú-a

iv 7272

i--šu-ma la ú-ša-ak-li-lu

iv 7373

ši--ir-šu-un

Column v
v 1v 1

ḫi-ri-it-su i-iḫ-ru-ma

v 22

2 ka-a-ri da-nu₄-ti

v 33

in ku-up-ri ù a-gur-ri

v 44

ik-ṣú-ru ki-bi-ir-šu

v 55

ka-a-ri a-ra-aḫ-ti

v 66

i-pu-šu-ma

v 77

ma-ka-a-at a-gur-ri

v 88

a-bar-ti pu-ra-at-ti

v 99

ú-ra-ak-ki-su-ma

v 1010

la ú-ša-ak-li-lu

v 1111

si-it-ta-a-ti

v 1212

-tu du₆---

(v 12) Vom Duku Kinamtartarede, dem Podest des Schicksals, bis zu Ay-ibūr-šabû, der Straße von Babylon gegenüber von Kasikilla, hat er (Nabopolassar) die Prozessionsstraße des großen Herrn, des Gottes Marduk, mit Platten aus Breccie verschönert.

v 1313

ki-nam-tar-tar-re-e-

v 1414

pa-ra-ak ši-ma-a-ti

v 1515

a-di a-a-i-bur-ša-bu-um

v 1616

su-le-e .DINGIR.RA.KI

v 1717

-eḫ-ra-at -sikil

v 1818

in SIG₄ NA₄.DÚR.MI.NA.BÀN.DA

v 1919

ma--da-ḫa EN GAL dAMAR.UTU

v 2020

ú-ba-an-na-a ta-al-lak-ti

v 2121

ia-ti IBILA-šu re-e--ta-a

(v 21) Ich aber, sein erstgeborener Erbsohn, der Liebling seines Herzens, habe Imgur-Enlil und Nēmetti-Enlil, die großen Mauern von Babylon, vollendet. Neben der Kaimauer ihres Wassergrabens habe ich zwei starke Kaimauern aus Bitumen und gebrannten Ziegeln gebaut und (sie) mit der Kaimauer, die mein Vater errichtet hat, verbunden. Die Stadt (Babylon) habe ich an der Außenseite umschließen lassen. Auf der Westseite umgab ich die Mauer von Babylon mit einer Kaimauer aus gebrannten Ziegeln.

v 2222

na-ra-am ŠÀ-šu

v 2323

im-gu-úr-dEN.LÍL

v 2424

ù --et-ti-dEN.LÍL

v 2525

BÀD GAL.GAL ša .DINGIR.RA.KI

v 2626

ú-ša-ak-li-il

v 2727

i-ta-at KAR ḫi-ri-ti-šu

v 2828

2 ka-a-ri da-nu₄-ti

v 2929

in ku-pur ù a-gur-ri ab-ni-ma

v 3030

it-ti KAR a-bi ik-ṣú-ru

v 3131

e-es-ni-iq-ma

v 3232

URU a-na ki-da-nim

v 3333

ú-ša-al-mi

v 3434

KAR a-gur-ri

v 3535

BAL.RI dUTU.ŠÚ.A

v 3636

BÀD .DINGIR.RA.KI

v 3737

ú-ša-as-ḫi-ir

v 3838

a-a-<i>-bu-úr-ša-bu-um

(v 38) Ay-ibūr-šabû, die Straße von Babylon, habe ich für die Prozessionsstraße des großen Herrn, des Gottes Marduk, mit einer hohen Auffüllung angefüllt. Mit Platten aus Breccie und Steinplatten aus den Bergen habe ich Ay-ibūr-šabû von Kasikilla bis zu Ištar-sākipat-tēbîša als Prozessionsstraße seiner Göttlichkeit verbessert und sie (dann) mit dem (Teil), den mein Vater erbaut hatte, verbunden und ihren Zugangsweg verschönert.

v 3939

su-le-e .DINGIR.RA.KI

v 4040

a-na ma-áš-da-ḫa EN GAL dAMAR.UTU

v 4141

ta-am-la-a za-aq-ru

v 4242

ú-ma-al-li-ma

v 4343

i-na SIG₄ NA₄.DÚR.MI.NA.BÀN.DA

v 4444

ù SIG₄ NA₄ ši-ti-iq KUR-i

v 4545

a-a-i-bu-ur-ša-bu-ú

v 4646

-tu -sikil-la

v 4747

a-di diš₈-tár-sa-ki-pa-at-te-e-bi-ša

v 4848

a-na ma-áš-da-ḫa i-lu-ti-šu

v 4949

ú-da-am-mi-iq-ma

v 5050

it-ti ša a-bi i--šu

v 5151

e-es-ni-iq-ma

v 5252

ú-ba-an-na-a

v 5353

ta-al-la-ak-ti

v 5454

diš₈-tár-sa-ki-pa-at-te-e-bi-ša

(v 54) (Was) Ištar-sākipat-tēbîša (betrifft), so sind die Eingänge beider Tore von Imgur-Enlil und Nēmetti-Enlil wegen der Auffüllung der Straße(n) von Babylon zu niedrig geworden. Ich entfernte diese Tore und sicherte ihre Fundamente auf der Höhe des Grundwassers mit Bitumen und gebrannten Ziegeln. Aus gebrannten Ziegeln mit leuchtend lapislazuliblauer (Glasur), auf denen Wildstiere und mušḫuššu-Drachen angefertigt sind, habe ich sie kunstvoll erbaut.

v 5555

ša im-gur-dEN.LÍL

v 5656

ù --et-ti-dEN.LÍL

v 5757

.GAL.MEŠ ki-la-at-ta-an

v 5858

i-na ta-am-le-e

v 5959

su-le-e .DINGIR.RA.KI

v 6060

-ta-ap-pi-la

v 6161

-re-ba-ši-in

v 6262

.GAL.MEŠ ši-na-a-ti

v 6363

ad-ke-e-ma

Reverse
Column vi
r vi 1r vi 1

-ḫe-ra-at me-e i-šid-si-in

r vi 22

i-na ku-up-ri ù a-gur-ri

r vi 33

ú-šar-ši-id-ma

r vi 44

i-na a-gur-ri NA₄.ZA.GÌN -tim

r vi 55

ša AM.AM ù MUŠ.ḪUŠ

r vi 66

ba-nu-ú qer-bu--ša

r vi 77

na-ak-li- ú-še-piš

r vi 88

GIŠ.EREN da-nu₄-ti

(vi 8) Starke Zedern(balken) breitete ich als ihr Dach (über ihnen) aus. Ich brachte Türen aus Zedernholz mit einem Überzug aus Bronze, Türschwellen und nukuššû-Beschläge aus gegossenem Kupfer an jedem ihrer Tore an. An ihren Türpfosten platzierte ich wütende Wildstiere aus Bronze und rasende mušḫuššu-Drachen.

r vi 99

a-na ṣú-lu-li-ši-na

r vi 1010

ú-ša-at-ri-iṣ

r vi 1111

GIŠ.IG.GIŠ.IG GIŠ.EREN

r vi 1212

ta-aḫ-lu-up-ti ZABAR

r vi 1313

às-ku-up-pu ù nu-ku-še-e

r vi 1414

-ti-iq URUDU e-ma .-ša

r vi 1515

e-er-te-et-ti

r vi 1616

AM.AM URUDU e-ek-du-tim

r vi 1717

ù MUŠ.ḪUŠ še-zu-zu-ti

r vi 1818

i-na si-ip-pe-ši-na -zi-iz

r vi 1919

.GAL.MEŠ ši-na-a-ti

(vi 19) Diese Tore füllte ich zum Staunen der Menschen mit Pracht an.

r vi 2020

a-na tab-ra-a-ti KIŠ ni-ši

r vi 2121

lu-le-e -ma-al-lam

r vi 2222

GI a-na im-gur-dEN.LÍL

(vi 22) (Damit) kein Kriegspfeil Imgur-Enlil, der Mauer von Babylon, nahe kommen kann, (tat ich,) was kein König vor mir getan hat: In 4000 Ellen Entfernung von der Grenze der Stadt Babylon, (zu) entfernt, um nahe zu kommen (wörtl.: „um nicht nahe zu kommen“), umgab ich das östliche Ufer von Babylon mit einer starken Mauer. Ich grub ihren Wassergraben gestaltete sein Ufer aus Bitumen (und) gebrannten Ziegeln und (dann) baute ich eine starke Mauer, (hoch) wie einen Berg, auf seinem Deich. Seine breiten Tore errichtete ich und stattete sie mir Torflügeln aus Zeder mit einem Überzug aus Bronze aus.

r vi 2323

BÀD .DINGIR.RA.KI la ṭa-ḫe-e

r vi 2424

ša ma-na-ma LUGAL maḫ-ri la i--šu

r vi 2525

4 LIM KÙŠ --ri

r vi 2626

i-ta-a-ti .DINGIR.RA.KI

r vi 2727

-si- la ṭa-ḫe-e

r vi 2828

BÀD da-num BAL.RI dUTU.È

r vi 2929

.DINGIR.RA.KI ù-šá-as-ḫi-ir

r vi 3030

ḫi-ri-is-su aḫ-re-e-ma ki-bi-ir-šu

r vi 3131

i-na ku-up-ri ù a-gur-ri

r vi 3232

ak-ṣú-ur-ma

r vi 3333

BÀD da-núm i-na -šu

r vi 3434

ša-da-ni- ab-nim

r vi 3535

.GAL.MEŠ-šu ša-ad-la-a-ti

r vi 3636

ú-ra-ak-ki-is-ma

r vi 3737

GIŠ.IG.MEŠ GIŠ.EREN taḫ-lu-up-ti ZABAR

r vi 3838

e-er-te-et-ti-ši-na-a-ti

r vi 3939

-šum a-a-bi la ba-bil pa-ni₇

(vi 39) Damit kein Feind sich den Außenbezirken von Babylon nähern kann, habe ich das Land von einer großen Menge Wasser, so wie die Masse des Meeres (Tiāmat) umgeben lassen, sodass seine Überquerung wie eine Überquerung des wogenden Meeres, eines Salzsees, ist. Um einen Deichbruch darin zu verhindern, habe ich Erdwälle aufgehäuft und diese mit Kaimauern aus gebrannten Ziegeln umgeben. Gekonnt verstärkte ich ihren Schutz und mache die Stadt Babylon zu einer Festung.

r vi 4040

i-te-e TIN.TIR.KI la sa-na-

r vi 4141

me-e ra--ù-tim

r vi 4242

ki-ma gi-- ti-a-ma-ti

r vi 4343

MA.DA ú-ša-al-mi-ma

r vi 4444

e--er-šu-un

r vi 4545

ki-ma e-ber ti-a-am-ti gal-la-ti

r vi 4646

ia-ar-ri ma-ar-ti

r vi 4747

bu-tu-uq-ti -er-ba-šu-un

r vi 4848

la šu-ub-ši-i

r vi 4949

ši--ik e-pe-ri

r vi 5050

áš-ta-ap-pa-ak-šu-nu--ma

r vi 5151

ka-a-ri a-gu-úr-ri

r vi 5252

-ta-as-ḫi-ir-šu-nu-tim

r vi 5353

ma-aṣ-ṣar-ti na-ak-li-

r vi 5454

ú-da-an-ni-in-ma

r vi 5555

URU.KI .DINGIR.RA.KI

r vi 5656

a-na ni-ṣir-ti áš-ku-un

r vi 5757

ṭa-a-bi-su-pu-úr-šu

(vi 57) Ṭābi-supūršu, die Mauer von Borsippa erbaute ich neu. Ihren Wassergraben hob ich aus und errichtete ihre Uferbefestigung mit Bitumen und gebrannten Ziegeln.

r vi 5858

BÀD bar--.KI

r vi 5959

e--ši- e--

r vi 6060

ḫi-ri-it-su aḫ-re-e-ma

r vi 6161

i-na ku-up-ri ù a-gur-ri

r vi 6262

ak-ṣú-úr ki-bi-ir-ša

r vi 6363

dAG-ku-du-úr-ri-ú-ṣu-úr

(vi 63) Nebukadnezar (II.), der König von Babylon, den der Gott Marduk, der große Herr, benannt hat, Gutes für seine Stadt Babylon (zu tun), bin ich. Esagil und Ezida ließ ich leuchten wie das Strahlen des Gottes Šamaš. Die Heiligtümer der großen Götter ließ ich leuchten wie den (hellen) Tag.

Column vii
r vii 1r vii 1

LUGAL .DINGIR.RA.KI

r vii 22

ša dAMAR.UTU EN GAL

r vii 33

a-na dam--a-ti URU-šu

r vii 44

.DINGIR.RA.KI ib-bu-šu a-na-ku-ma

r vii 55

é-sag-íl ù é-zi-da

r vii 66

ki-ma ša-ru-ru dUTU-šu ú-še-

r vii 77

-re-e-ti DINGIR GAL.GAL

r vii 88

u₄-mi- <<x>> ú-na-am-mi-ir

r vii 99

pa-na-ma ul-tu u₄-um ul-lu-ti

(vii 9) In der Vergangenheit, seit fernen Tagen, bis zur Regierungszeit von Nabopolassar, dem König von Babylon, dem Vater, der mich gezeugt hat, haben die Könige, die vor mir kamen, in den Städten, auf die ihr Blick fiel, an Orten, die sie liebten, Paläste erbaut (und) ihre Wohnung (darin) genommen. Ihren Besitz häuften sie darin an und versammelten ihr Eigentum. Während des Neujahrsfestes, während des Aufbruchs des Enlil der Götter, des Gottes Marduk, zogen sie ins Innere von Šuanna (Babylon) ein. Seit der Gott Marduk mich für das Königtum geschaffen hat (und) der Gott Nabû, sein wahrer Erbsohn, (mir) sein Volk anvertraute, habe ich ihre herrlichen Körper geliebt wie mein (eigenes) kostbares Leben. Keine Stadt habe ich herrlicher gemacht als Babylon und Borsippa.

r vii 1010

a-di pa-le-e

r vii 1111

dAG-IBILA-ú-ṣu-ur LUGAL TIN.TIR.KI

r vii 1212

a-bi a-li-di-ia

r vii 1313

LUGAL ma-du-ti a-lik maḫ-ri-ia

r vii 1414

ša i-lu a-na šar-ru-tim

r vii 1515

iz*-ku-ru zi-ki-ir-šu-un

r vii 1616

i-na URU.URU ni- i-ni-šu-nu

r vii 1717

a-ša-ar -ta-a-mu

r vii 1818

É.GAL.É.GAL i-te-ep-pu-šu

r vii 1919

ir-mu-ù šu-ba-at-su-un

r vii 2020

bu-ša-šu-num i-na -er-bi

r vii 2121

ú-na-ak-ki-mu

r vii 2222

ú--ri-nu ma-ak-ku-ur-šu-un

r vii 2323

i-na i-si-ni₇ zag-mu-ku

r vii 2424

ta--e dEN.LÍL DINGIR.DINGIR dAMAR.UTU

r vii 2525

i-ru-bu a-na -er-bi šu-an-na.KI

r vii 2626

-tu ib-na-an-ni dAMAR.UTU

r vii 2727

a-na šar-ru-ú-ti

r vii 2828

dAG a--il-šu ki-i-nim

r vii 2929

ip--du ba-ú-la-a-tu-šu

r vii 3030

ki-ma na-ap-ša-ti a-qar-ti

r vii 3131

a-ra-mu ba-na-a la-an-šu-un

r vii 3232

e-li TIN.TIR.KI ù bar--pa.KI

r vii 3333

ul ú-ša-pa URU.KI

r vii 3434

i-na .DINGIR.RA.KI

(vii 34) In Babylon, meiner erwählten Stadt, die ich liebe, (hinsichtlich) des Palastes ein Gebäude zum Stauen der Menschen, ein Band des Landes, ein heiliger privater Raum, Wohnsitz meines Königtums im Ka-dingirra-Bezirk, welcher sich in Babylon befindet (und der sich) von Imgur-Enlil bis zum Lībil-ḫegalla, dem östlichen Kanal, vom Ufer des Euphrat bis zu Ay-ibūr-šabû (erstreckt) den Nabopolassar, der König von Babylon, der Vater, der mich erschaffen hat, aus (ungebrannten) Ziegeln erbaut hatte und (dann) Wohnung darin genommen hat: (bei diesem Palast) sind durch Hochwasser seine Fundamente schwach geworden und durch die Auffüllung der Straßen von Babylon sind die Tore dieses Palastes zu niedrig geworden.

r vii 3535

URU ni- IGI.II-ia šá a-ra-am-ma

r vii 3636

É.GAL É ta-ab-ra-a-ti ni-ši

r vii 3737

ma-ar-ka-sa MA.DA

r vii 3838

ku-um-mu el-lam

r vii 3939

at-ma-ni₇ šar-ru-ti

r vii 4040

i-na er-ṣe-ti .DINGIR.RA.KI

r vii 4141

ša -re-eb .DINGIR.RA.KI

r vii 4242

-tu im-gur-dEN.LÍL

r vii 4343

a-di li-bi-il-ḫé-gál-la

r vii 4444

pa-al-ga dUTU.È

r vii 4545

-tu ÍD.BURANUN.KI

r vii 4646

a-di a-a-i-bur-ša-bu-ù

r vii 4747

ša dna-bi-um-IBILA-ú-ṣu-úr

r vii 4848

LUGAL TIN.TIR.KI a-ba ba-nu-ú-a

r vii 4949

i-na SIG₄ ib-ši-mu-ma

r vii 5050

i-ir-mu-ú -er-eb-ša

r vii 5151

i-na me-e mi-lum

r vii 5252

i-ši-id-sa i-ni--ma

r vii 5353

i-na ta-am-le-e

r vii 5454

su-le-e .DINGIR.RA.KI

r vii 5555

ša É.GAL ša-a-tim

r vii 5656

-ta-ap-pi-la .-ša

r vii 5757

i-ga-ru-ša bi-ši-ti SIG₄

(vii 57) Seine Mauern, (nur noch) eine Masse (ungebrannter) Ziegel, entfernte ich und öffnete (dann) seine Fundamente und erreichte das Grundwasser. Auf der Höhe des Grundwassers sicherte ich seine Fundamente errichtete sie aus Bitumen und gebrannten Ziegeln hoch wie einen Berg. Starke Zedern(balken) breitete ich (darüber) als sein Dach aus. Torflügel aus Zedernholz mit einem Überzug aus Bronze, Türschwellen und nukuššû-Beschläge aus gegossener Bronze brachte ich an all seinen Toren an.

r vii 5858

ad-ke-e-ma

r vii 5959

te-me-en-ša ap*-te-e-ma

r vii 6060

šu--ul me-e ak-šu-ud

r vii 6161

-ḫe-ra-at me-e i-ši-id-sa

r vii 6262

ú-ša-ar-ši-id-ma

r vii 6363

i-na ku-up-ri ù a-gur-ri

Column viii
r viii 1r viii 1

ú-za-aq--ir-ša

r viii 22

ḫu-úr-sa-ni-

r viii 33

GIŠ.EREN da-nu₄-ti a-na ṣú-lu-li-šu

r viii 44

ú-ša-at-ri-iṣ

r viii 55

GIŠ.IG.MEŠ GIŠ.EREN

r viii 66

ta-aḫ-lu-up-ti ZABAR

r viii 77

às-ku-up-pi ù nu-ku-še-e

r viii 88

pi-ti-iq URUDU e-ma .-šu

r viii 99

e-er-te-et-ti

r viii 1010

.BABBAR .GI ni-si-iq NA₄

(viii 10) Silber, Gold, Edelstein(e), alles was kostbar ist, Güter (und) Besitz, des Lobpreises wert, stapelte ich in seinem Inneren auf. (Objekte) des Heldentums (und) des Ruhmes (ebenso wie) die Schätze, eines Königs würdig, häufte in darin an.

r viii 1111

mi-im-ma šu-um-šu šu--ru

r viii 1212

šu-un-du-lu

r viii 1313

bu-ša-a ma-ak-ku-ru

r viii 1414

si-ma-at ta-na-da-a-tum

r viii 1515

ú--ri-in -re-eb-šu

r viii 1616

-ur-du ta-áš-ri-iḫ-tum

r viii 1717

ni-ṣir-ti šar-ru-ti

r viii 1818

ú-na-ak-ki-im lib-bu--šu

r viii 1919

áš-šum -me-du šar-ru-ti-ia

(viii 19) Da mein Herz den Lehnstuhl meines Königtums in keiner (anderen) Stadt (als Babylon) haben wollte, erbaute ich in keiner anderen Stadt einen Herrschaftssitz, noch lagerte ich Besitz, würdig eines Königs, in irgendeinem (anderen) Land.

r viii 2020

i-na URU ša-nim-ma

r viii 2121

la i-ra-am-mu ŠÀ

r viii 2222

i-na ka-al da-ad-mi

r viii 2323

ul ab-na-a at-ma-nu be-lu-ti

r viii 2424

ma-ak-ku-ru si-ma-at šar-ru-ti

r viii 2525

ul áš-ta-ak-ka-an

r viii 2626

-er-bi ma-ti-ta-an

r viii 2727

i-na .DINGIR.RA.KI

(viii 27) In Babylon waren die Privaträume meiner Residenz nicht prachtvoll genug für meine Königswürde. Weil die Ehrfurcht vor Marduk, meinem Herrn, in meinem Herzen war, habe ich in Babylon, der Stadt, die unter seinem (Marduks) Schutz (steht), für die Erweiterung der Residenz meines Königtums ihre Straßen nicht verändert, ihre Podeste nicht versetzt, ihre Kanäle nicht blockiert. In weitem (Umkreis) suchte ich nach (einem Standort für) private Wohnräume, damit kein Pfeil (in) der Schlacht Imgur-Enlil, der Mauer von Babylon, nahekommen kann. 490 Ellen entfernt, außerhalb von Nēmetti-Enlil, der äußeren Mauer von Babylon, errichtete ich zwei mächtige Kaimauern aus Bitumen und gebrannten Ziegeln (und) eine Mauer wie einen Berg.

r viii 2828

ku-um-mu mu-ša-bi-ia

r viii 2929

a-na si-ma-at šar-ru-ti-ia

r viii 3030

la šu-um-ṣa

r viii 3131

-šum pu-lu-úḫ-ti dAMAR.UTU EN-ia

r viii 3232

ba-šu-ù li-ib-bu-ú-a

r viii 3333

i-na .DINGIR.RA.KI

r viii 3434

URU ni-ṣi-ir-ti-šu

r viii 3535

a-na šu-un-du-lam

r viii 3636

šu-ba-at šar-ru-ti-ia

r viii 3737

su-uq-šu la e-nim

r viii 3838

BÁRA-šu la ú-ni-

r viii 3939

pa-la-ga-šu la e-es-ki-ir

r viii 4040

ku-um-mu ra-ap*-ši-

r viii 4141

-te--e-ma

r viii 4242

-šum -an ta-ḫa-zi

r viii 4343

a-na im-gur-dEN.LÍL

r viii 4444

BÀD TIN.TIR.KI la ṭa-ḫe-e

r viii 4545

4 ME 90 am-ma-at --ri

r viii 4646

i-ta-at --et-ti-dEN.LÍL

r viii 4747

ša-al-ḫe-e .DINGIR.RA.KI

r viii 4848

a-na ki-da-a-nim

r viii 4949

2 ka-a-ri da-nu₄-tim

r viii 5050

i-na ku-up-ri ù a-gur-ri

r viii 5151

BÀD ša-da-ni- e---ma

r viii 5252

i-na -e-ri-šu-un

(viii 52) Zwischen ihnen errichtete ich eine Struktur aus gebrannten Ziegeln und darauf erbaute ich ein großes Wohngebäude als Residenz meines Königtums aus Bitumen und gebrannten Ziegeln. Ich fügte (es) dem Palast meines Vaters hinzu und in einem günstigen Monat, an einem glückverheißenden Tag habe ich sein Fundament am Rand (wörtl.: der Brust) der Unterwelt verankert und ihre Aufbauten hoch wie einen Berg errichtet. In (nur) 15 Tagen vollendete ich die Arbeiten und machte (damit) die Residenz meiner Herrschaft prächtig.

r viii 5353

-ti-iq a-gur-ri e-ep-ti-iq-ma

r viii 5454

i-na re-e-ši-šu ku-um-mu ra-ba-a

r viii 5555

a-na šu-ba-at šar-ru-ti-ia

r viii 5656

i-na ku-up-ri ù a-gur-ri

r viii 5757

ša-- e---ma

r viii 5858

it-ti É.GAL AD ú-ra-ad-di-ma

r viii 5959

in ITI ša-al-mu i-na UD ŠE.GA

r viii 6060

i-šid-sa i-na i-ra-at ki-gal-lu

r viii 6161

ú-ša-ar-ši-id-ma

r viii 6262

re-e-ši-ša ú-za-aq--ir

r viii 6363

ḫu-úr-sa-ni-

r viii 6464

i-na 15 u₄-um ši--ir-ša

Column ix
r ix 1r ix 1

ú-ša-ak-li-il-ma

r ix 22

ú-ša-pa-a šu-bat be-lu-ti

r ix 33

GIŠ.EREN da-nu₄-ti

(ix 3) Starke Zedern(balken), die aus den heiligen Bergen (des Libanon) stammen, massive Kiefern und die erlesensten Zypressen ließ ich als ihr Dach (darüber) ausbreiten. Türen aus musukkannu-Holz, Zeder, Zypresse, Ebenholz und Elfenbein mit einer Fassung aus Silber und Gold (und) einem Überzug aus Bronze (sowie) Türschwelle(n) und nukuššû-Beschläge aus gegossenem Kupfer habe ich an jedem ihrer Tore angebracht, und ich umgab ihre Mauerkrone mit einem Kranz von Lapislazuliblau.

r ix 44

ṣi-i-ti ša-di-i e-lu-ti

r ix 55

GIŠ.a-šu-ḫu pa-ag-lu-ti

r ix 66

ù GIŠ.šu-úr--ni

r ix 77

ni-is- -e-ru-tim

r ix 88

a-na ṣú-lu-li-ša ú-ša-at-ri-iṣ

r ix 99

GIŠ.IG.GIŠ.IG GIŠ.MES..KAN.NA

r ix 1010

GIŠ.e-re-nim GIŠ.šu-úr--ni

r ix 1111

ú-ša-a ù AM.SI

r ix 1212

i-ḫi-iz ka-as-pa ḫu-ra-ṣu

r ix 1313

ù ta-aḫ-lu-up-ti ZABAR

r ix 1414

as-ku-up-pu ù nu-ku-še-e

r ix 1515

-ti-iq e-ri-i

r ix 1616

e-ma .MEŠ-ša er-te-et-te-ma

r ix 1717

ki-li-li NA₄.ZA.GÌN re-ša-a-ša

r ix 1818

ú-ša-al-mi

r ix 1919

BÀD da-an-num

(ix 19) Ich umgab sie mit einer starken Mauer aus Bitumen und gebrannten Ziegeln wie einen Berg. Neben der Mauer aus gebrannten Ziegeln errichtete ich eine große Mauer aus mächtigen Steinen, die in den hohen Bergen gebrochen worden waren, und machte ihren Aufbau hoch wie einen Berg. Diesen Palast ließ ich zum Stauen errichten und füllte ihn mit Pracht, auf dass alle Menschen es sehen sollen. Würde, Zorn, Einschüchterung und der strahlende Glanz des Königtums umgeben ihn, so dass Kriminelle und nicht Rechtschaffende sein Inneres nicht betreten können. Damit kein Übeltäter sich den Außenbezirken von Babylon nähert, hielt ich seine Kriegspfeile fern, indem ich die Stadt Babylon wie einen Berg befestigte.

r ix 2020

i-na ku-up-ri ù a-gur-ri

r ix 2121

ša-da-ni- ú-ša-às-ḫi-ir-šu

r ix 2222

i-ta-at BÀD a-gur-ri

r ix 2323

BÀD ra-ba-a

r ix 2424

i-na NA₄ da-nu₄-tim

r ix 2525

ši-ti-iq KUR.KUR GAL.GAL

r ix 2626

e---ma

r ix 2727

ki-ma ša-di-im

r ix 2828

ú-ul-la-a re-e-ša-a-ša

r ix 2929

É ša-a-ti a-na tab-ra-a-ti

r ix 3030

ú-še-pi--ma

r ix 3131

a-na da-ga-lu KIŠ ni-ši

r ix 3232

lu-le-e -ma-al-lam

r ix 3333

bal-ti uz-zu pu-luḫ-ti

r ix 3434

me-lam-me šar-ru-ti

r ix 3535

i-ta-ti-šu sa-aḫ-ra-a-ma

r ix 3636

ra-ag-gu la i-ša-ra

r ix 3737

ul i-ba- -re-eb-šu

r ix 3838

ša le-em-nu la ba-bil pa-ni₇

r ix 3939

i-ta-a-ti BÀD .DINGIR.RA.KI

r ix 4040

-an ta-ḫa-zi-šu

r ix 4141

ú-ša-as-si-ma

r ix 4242

URU.KI .DINGIR.RA.KI

r ix 4343

ú-da-an-ni-in

r ix 4444

ḫu-ur-sa-ni-

r ix 4545

a-na dAMAR.UTU be--ia

(ix 45) Zum Gott Marduk, meinem Herrn, betete ich und erhob meine Hand: O Marduk, Weiser der Götter, stolzer Fürst, du hast mich erschaffen und mir das Königtum über alle Menschen anvertraut. Wie mein (eigenes) Leben habe ich deinen erhabenen Körper geliebt. Unter allen Siedlungen habe ich keine Stadt strahlender gemacht als deine Stadt Babylon. So wie ich die Verehrung deiner Göttlichkeit liebe, suche ich beständig deine Herrschaft. Nimm mein Flehen an (und) erhöre meine Gebete! Möge ich der König sein, der (dich) versorgt und dein Herz erfreut, der fähige Verwalter, der Versorger all deiner Kultzentren.

r ix 4646

ut--en-ma -ti -ši

r ix 4747

dAMAR.UTU EN IGI.GÁL DINGIR.DINGIR

r ix 4848

ru-bu-ú mu--ta-ar-ḫa

r ix 4949

at-ta ta-ab-na-an-ni-ma

r ix 5050

šar-ru-ti KIŠ ni-ši

r ix 5151

ta--pa-an-ni

r ix 5252

ki-ma na-ap-ša-ti a--ar-ti

r ix 5353

a-ra-mu e-la-a la-an-ka

r ix 5454

e-li URU-ka .DINGIR.RA.KI

r ix 5555

i-na ka-la da-ad-mi

r ix 5656

ul ú-ša-pa URU.KI

r ix 5757

ki-ma ša a-ra-am-ma

r ix 5858

pu-lu-uḫ-ti i-lu-ti-ka

r ix 5959

áš-te---ù be-lu-ut-ka

r ix 6060

mu-gu-úr ni- -ti-ia

r ix 6161

ši-ma-a su-pu-ú-a

r ix 6262

a-na-ku lu LUGAL za-ni-num

r ix 6363

mu-ṭi-ib li-ib-bi-ka

r ix 6464

lu ša-ak-ka-na-ak-ku it--šu

r ix 6565

za-ni-na ka-la ma-ḫa-zi-ka

Column x
r x 1r x 1

-bi-tu-uk-ka

(x 1) Auf deinen barmherzigen Befehl, O Marduk, möge das Haus, das ich gebaut habe, bis in ferne Zeit in gutem Zustand sein, damit ich gesättigt sei an seiner Fülle. Möge ich in seinem Inneren ein hohes Alter erreichen und ein langes Leben genießen. Möge ich darin den schweren Tribut der Könige der (vier) Weltgegenden (und) aller Menschen empfangen. Vom Horizont bis zum Zenit, wo auch immer die Sonne aufgeht, möge ich weder Feinde haben noch Unruhestifter gewinnen. Mögen meine Nachkommen darin auf ewig über die Schwarzköpfigen herrschen.

r x 22

re--nu-ú dAMAR.UTU

r x 33

É e-pu-šu

r x 44

ga-du ul-lu li-bu-ur-ma

r x 55

la-la-a-ša lu--bi-im

r x 66

i-na -er-bi-ša

r x 77

ši-bu-ti lu-uk-šu-ud

r x 88

lu--ba-a li-it-tu-ti

r x 99

ša LUGAL.LUGAL kib-ra-a-ti

r x 1010

ša ka-la te--še-e-ti

r x 1111

bi-la-at-su-nu ka-bi-it-ti

r x 1212

lu-um-ḫu-úr -er-bu--ša

r x 1313

-tu AN.ÚR a-di AN.PA

r x 1414

e-ma dUTU a-ṣú-ú

r x 1515

a-a i-ši na-ki-ri

r x 1616

mu-gal-li-ti a-a ar-ši

r x 1717

li-pu-ú-a i-na -er-bi-ša

r x 1818

a-na da--a-ti

r x 1919

ṣa-al-ma-at --da li--e-lu


Created by Frauke Weiershäuser and Jamie Novotny, 2015-20, for the Munich Open-access Cuneiform Corpus Initiative (MOCCI), a corpus-building initiative funded by LMU Munich, the Henkel Foundation, and the Alexander von Humboldt Foundation (through the establishment of the Alexander von Humboldt Chair for Ancient History of the Near and Middle East), and and based at the Historisches Seminar - Abteilung Alte Geschichte of Ludwig-Maximilians-Universität München. The annotated edition is released under the Creative Commons Attribution Share-Alike license 3.0. Please cite this page as http://oracc.org/ribo/Q005473/.